Für die Beschafferinnen und Beschaffer „nachhaltiger“ Bauleistungen

Empfehlung SIA 112 / 1 Nachhaltiges Bauen - Hochbau
Die Empfehlung SIA 112 /1 Nachhaltiges Bauen - Hochbau ist ein wichtiges Arbeitsmittel für Planende und Auftraggeber. Sie enthält Kriterien und Vereinbarungen, die für eine wirtschaftlich, gesellschaftlich und ökologisch vorbildliche Bauweise wichtig sind. Die Empfehlung hilft dabei, die objektspezifisch richtigen Kriterien in den Bereichen Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft zu konkretisieren. Die Empfehlung wurde von der Kommission nachhaltiges Bauen des SIA unter der Leitung des Bundesamts für Raumentwicklung ARE erarbeitet. Bundesämter, Hochschulen sowie private und öffentliche Bauherren haben die Empfehlung mitfinanziert und mitgestaltet.

Empfehlungen der KBOB
Die Fachgruppe Nachhaltiges Bauen der KBOB publiziert Empfehlungen für Bauherren und Planende. Diese Empfehlungen geben für Bauten des Bundes den Standard vor. Wird davon abgewichen, ist dies zu begründen. Sämtliche Empfehlungen der KBOB sind im Internet verfügbar (www.kbob.admin.ch).

  • Nachhaltiges Immobilienmanagement
    Die Publikation zeigt die Relevanz der Nachhaltigkeitsaspekte entlang dem Lebenszyklus von Immobilien auf und erläutert, wie diese Aspekte in die Entscheidungsprozesse integriert werden können. Die Publikation ist zweiteilig und besteht aus einer Hauptbroschüre sowie aus dem Band Factsheets. Während die Hauptbroschüre wichtige Zukunftstrends aufzeigt und das zugrunde liegende Nachhaltigkeitskonzept erläutert, enthalten die Factsheets anwendungsorientierte Angaben zu den einzelnen Nachhaltigkeitszielen.
  • Empfehlungen zu Einzelthemen enthalten konzentrierte Informationen und Umsetzungsempfehlungen für die Planung, Ausschreibung und Bewirtschaftung.

    Zwei Beispiele:
    Die Empfehlung 2008/1 „Nachhaltiges Bauen in Planer- und Werkverträgen" stellt Formulierungen für die Verträge zur Verfügung.

    Die Empfehlung 2009/1 „Ökobilanzdaten im Baubereich" stellt den Planenden und der Bauwirtschaft Daten für die Optimierung von Bauleistungen zur Verfügung.

Verein eco-bau
Die KBOB Fachgruppe Nachhaltiges Bauen arbeitet eng mit dem Verein eco-bau zusammen. Zielgruppe von eco-bau sind in erster Linie kantonale und städtische Hochbauämter. Die Werkzeuge für nachhaltiges Bauen werden gemeinsam entwickelt und teilweise von der KBOB mitfinanziert.

Planungswerkzeuge von eco-bau: Sämtliche Planungswerkzeuge sind im Internet verfügbar.

  • Architekturwettbewerbe: Die Nachhaltigkeit kann mit der SNARC-Systematik beurteilt werden.
  • Ausschreibungen: Die eco-devis sind eine Zusatzkomponente zu den Devisierungsprogrammen des NPK (Normpositionen-Katalog). Das elektronische Programm eco-devis ist in den meisten Bauadministrationsprogrammen, die heute für die Ausschreibung eingesetzt werden, integriert. Mehr Informationen unter www.crb.ch. Die ECO-BKP-Merkblätter" sind eine Sammlung von Einzelblättern, gegliedert nach dem Baukostenplan. Neue Erkenntnisse aus den KBOB Empfehlungen werden in die ECO-BKP Merkblätter integriert
  • Zugriff auf umweltrelevante Gesetze und Verordnungen 

 

Letzte Änderung 24.11.2014

Zum Seitenanfang

https://www.bkb.admin.ch/content/bkb/de/home/oeffentliches-beschaffungswesen/nachhaltige-beschaffung/fuer-die-beschafferinnen-und-beschaffer-nachhaltiger-bauleistung.html