Möglichkeiten Mitwirkung WöB

Geschätzte Interessierte

Mit der Revision des Bundesgesetzes über das öffentliche Beschaffungswesen (BöB) und der Interkantonalen Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen (IVöB) wurden die Beschaffungsordnungen von Bund und Kantonen einander soweit möglich und sinnvoll angeglichen. Diese Harmonisierung ermöglicht es auch, Synergien bei der Umsetzung zu nutzen.

Ein Mittel, um die Beschaffungsstellen bei der Umsetzung des revidierten Beschaffungswesens zu unterstützen, könnte eine Wissensplattform nachhaltige öffentliche Beschaffung (WöB) sein. Diese Plattform soll den Beschaffenden auf allen föderalen Ebenen Informationen und Arbeitsmittel zur Umsetzung des revidierten Beschaffungsrechtes zur Verfügung stellen.

Die BKB-Fachgruppe nachhaltige öffentliche Beschaffung und die KBOB-Fachgruppe nachhaltiges Bauen wollen dieses Umsetzungsinstrument zusammen aufbauen. Damit die Wissensplattform möglichst benutzerfreundlich ist und den Bedürfnissen der unterschiedlichen Akteure entspricht, möchten wir mögliche künftige Nutzende einladen, ihre Vorschläge zum Inhalt und zur Funktionalität der WöB einzubringen.

Möglichkeit Mitwirkung

Wir sehen zwei Möglichkeiten zur Mitwirkung:

Webseite und Newsletter: Die Webseite Wissensplattform wird laufend über den aktuellen Stand des Projektes informieren. Wir laden Sie ein, in den einzelnen Phasen Ihre Rückmeldungen / Kommentare abzugeben und so Einfluss auf die Entwicklung der Wissensplattform zu nehmen. Bis zum Abschluss der Projektphase Ende 2020 werden wir ca. monatlich in einem Newsletter die aktuellen Schritte und das weitere Vorgehen aufzeigen.

Workshops: Wir veranstalten zwei Workshops, um das Konzept der WöB zusammen mit den zukünftigen Nutzenden zu erarbeiten. Über Ihre Teilnahme an den Workshops sowie Ihre längerfristige Mitarbeit am Aufbau und der Gestaltung der Wissensplattform nachhaltige öffentliche Beschaffung (WöB) würden wir uns sehr freuen. Nutzen Sie die Gelegenheit, ein zukünftiges Arbeitsmittel mitzugestalten.

 
 

Workshop 1

Datum:
Montag 16. Dezember 2019, 13.15 bis 17.00 Uhr, anschliessend Apéro

Ort:          
3011 Bern, Haus der Kantone, Sitzungszimmer 074, Speichergasse 6:
haus der kantone

Sprache:
Die Workshops werden grundsätzlich in Deutsch durchgeführt. Einzelne Gruppen werden in Französisch moderiert. Die Moderierenden verstehen Französisch.

Im Workshop 1 werden die grundsätzlichen Anforderungen an die Wissensplattform zusammengetragen. Dabei stellen sich folgende Kern-Fragen:

 
  • Was brauchen die Beschaffenden auf den verschiedenen föderalen Ebenen, um die Nachhaltigkeit in ihre Beschaffung zu integrieren?
  •  Wie sollen diese Informationen dargestellt werden?
  • Welche Hilfsmittel wären wichtig oder wünschenswert?
  • Welche Funktionalitäten, wie z.B. Filter braucht es, damit die relevanten Informationen schnell gefunden werden können?
 

Workshop 2

Datum:
Donnerstag 30. Januar 2020, 13.15 bis 17.00 Uhr, anschliessend Apéro

Ort:
Bern, Universität Bern / Hauptgebäude, Seminarraum 033 (EG West) Hochschulstrasse 4

Der Workshop 2 vertieft die Erkenntnisse aus dem Workshop 1. Das Ziel ist es, ein möglichst detailliertes Konzept für die Plattform zu erarbeiten. Dieses Konzept dient als Basis für die Programmierung der Web-Applikation. Damit stellen sich folgende Kern-Fragen:

  • Welchen Detaillierungsgrad müssen die Informationen aufweisen, um im Tagesgeschäft angewendet zu werden?
  • Wie weit sollen einzelne Prozesse beschrieben werden?
  • Detailanalyse der notwendigen/wünschenswerten Funktionalitäten.
  • Priorisierung der Anforderungen: Was soll wann gemacht werden?
  • Wie soll sich die Plattform in Zukunft entwickeln? Wie können die Inhalte gepflegt werden?
 

Mögliche Teilnehmende

Damit die Teilnehmenden ihre Erfahrungen und ihr Wissen einbringen können, richten sich die Workshops primär an zukünftige Nutzende der Wissensplattform und folglich an Personen mit folgendem Hintergrund:

  • Beschaffung ist ein Schwerpunkt ihrer beruflichen Tätigkeit.
  • Sie sind bei der öffentlichen Hand angestellt
  • Sie haben Interesse an Fragen der Nachhaltigkeit (kein Expertenwissen notwendig).
  • Sie können möglichst an beiden Workshops teilnehmen und möchten auch die weitere Entwicklung der Plattform aktiv begleiten.

Die Zusammensetzung der Teilnehmenden der Workshops soll so erfolgen, dass eine möglichst breite und ausgewogene Vertretung der interessierten Kreise erreicht wird.

Kontakt und Anmeldung:

Vera Kämpfen, Teilprojektleiterin Inhalte WöB: vera.kaempfen@bbl.admin.ch  /  Tel. +41 58 481 97 14 

 

 
*
*
*
*
*
 
 

Letzte Änderung 17.01.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Vera Kämpfen
KBOB Nachhaltiges Bauen
Fellerstrasse 21
CH-3003 Bern
Tel. +41 58 481 97 14
vera.kaempfen@bbl.admin.ch

 

 

 

 

 

Kontakt drucken

https://www.bkb.admin.ch/content/bkb/de/home/wissensplattform/mitwirken.html